Rechtsformen für Ihre Firmengründung

Rechtsformen im Vergleich

Sie möchten mit Ihrer Geschäftsidee durchstarten? Herzlich willkommen in der Unternehmerwelt. Ab nun heisst es, Entscheidungen treffen. Die erste wichtige Entscheidung ist die Wahl der Rechtsform. Hier die wichtigsten Fakten im Überblick:

 

Einzelfirma

GmbH

AG

Kollektivg.

Start­kapital

keine Vorgabe

ab CHF 20‘000

ab CHF 100‘000

keine Vorgabe

Haftung

persönlich

beschränkt

beschränkt

persönlich

Firmenname

+ Familienname

+ GmbH

+ AG

+ KlG

Anzahl Gründer

eine Person

mind. ein Gesellschafter

mind. ein Aktionär

mind. zwei Personen

Handels­register

Eintrag ab Jahresumsatz CHF 100‘000 obligatorisch

Eintrag obligatorisch

Eintrag obligatorisch

Eintrag obligatorisch

Steuern

Keine separate Steuererklärung. Deklaration in privater Steuererklärung.

separate Steuererklärung

separate Steuererklärung

Keine separate Steuererklärung. Deklaration in privater Steuererklärung.

Buch­führung

Kaufmännische Buchführung ab CHF 500‘000 Umsatz 1)

Kaufmännische Buchführung obligatorisch

Kaufmännische Buchführung obligatorisch

Kaufmännische Buchführung ab CHF 500‘000 Umsatz 1)

Sozial­versicherungen

obligatorisch. Eigenständige Anmeldung

Mitarbeitende Gesellschafter gelten als Angestellte

Mitarbeitende Aktionäre gelten als Angestellte

obligatorisch. Eigentständige Anmeldung

Vorteile
  • geringe Gründungskosten
  • keine gesetzlichen Vorgaben zum Gründungskapital
  • tieferes Gründungskapital als bei AG
  • keine persönliche Haftung
  • Beteiligungen möglich
  • Steueroptimierung
  • Anonymität der Aktionäre
  • Keine persönliche Haftung
  • Beteiligungen möglich
  • Steueroptimierung
  • Aktien einfacher übertragbar
  • keine gesetzlichen Vorgaben zum Gründungskapital
  • mehrere Inhaber
  Jetzt gründen Jetzt gründen Jetzt gründen Jetzt gründen

 

1) Grundsätzlich ist eine Buchführung erst ab einem Umsatz von CHF 500‘000 vorgeschrieben. Ab einem Jahresumsatz von CHF 100‘000 wird ein Unternehmen mehrwertsteuerpflichtig und die kaufmännische Buchführung wird für die Mehrwertsteuerabrechnung zwingend.