Checkliste für Ihre Firmengründung

Checkliste für die Gründung einer Firma

Sie wollen ein Unternehmen gründen? Herzliche Gratulation. Ab nun heisst es, Entscheidungen treffen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Punkte, an die Sie bei einer Gründung denken müssen.

Rechtliches
  • Wahl der Geschäftsfirma
    OR Art. 945 – Wer als alleiniger Inhaber ein Geschäft betreibt, muss den
    wesentlichen Inhalt seiner Firma aus dem Familiennamen mit oder ohne Vornamen bilden
  • Wahl der Rechtsform
    Vor- und Nachteile der verschiedenen Rechtsformen prüfen
    (Risiko, Haftung, Steuern, Nachfolgeplanung)
    Rechtsformen ansehen

Gründung der Gesellschaft

  • Statutenentwurf
  • Einzahlung Aktienkapital
  • Gründerbericht bei Sacheinlagen
  • Prüfungsbestätigung der Revisionsstelle
  • Gründungsversammlung beim HR-Amt/Notar

Abschluss verschiedener Verträge

  • Mietvertrag
  • Kaufvertrag für Geschäft
  • Kaufvertrag für Liegenschaft (Grundbucheintrag)
  • Kaufverträge für Maschinen etc.
Marketing

Werbekonzept erstellen

  • Firmenlogo
  • URL (Internetadresse) und E-Mail reservieren
  • Inserate, Briefe an Kunden und Lieferanten
  • Eröffnungswerbung – Bericht an Medien
  • Beitritt zum Berufsverband prüfen
Personal

Personalrekrutierung

  • Persönliche Kontakte prüfen, Inserate, Personalvermittler
  • Abschluss der Arbeitsverträge (GAV beachten)
  • Sind Arbeitsbewilligungen erforderlich?
  • Anmeldung bei den Versicherungen (AHV, BVG etc.)
Bewilligungen

Betriebsbewilligung

  • Prüfen, ob eine Betriebsbewilligung erforderlich ist
  • Öffnungszeiten beachten

Sozial­versicherungen

AHV

  • Anmeldung des Betriebes oder als Selbstständigerwerbender
  • Verbandsbeitritt prüfen (FAK-Beiträge und Verwaltungskosten sind bei  Verbandskassen oft günstiger.)
  • Kinderzulagenberechtigung prüfen (ev. Mitarbeit Ehefrau)

Suva/Unfallversicherung

  • Bau-, Industrie- und Gewerbebetriebe sind obligatorisch bei der Suva zu versichern.
  • Betriebsinhaber und Ehefrau evtl. freiwillig dem UVG unterstellen
  • Den Abschluss einer UVG-Zusatzversicherung prüfen.

BVG

  • Personal ab 18. Lebensjahr ist obligatorisch zu versichern, wenn der Lohn höher als die Eintrittsschwelle ist.
  • Ehefrau ist zu versichern, wenn Lohn höher als die Eintrittsschwelle ist
  • Freiwillige Unterstellung des Inhabers prüfen

Krankentaggeldversicherung

  • Bestimmungen gemäss Gesamtarbeitsvertrag prüfen
  • Lange Wartefristen ergeben günstigere Prämien
  • Betriebsinhaber und Ehefrau mitversichern (Kollektivtarif)
  • Invaliditäts- und Todesfallrisiko
    Wenn der Inhaber nicht der beruflichen Vorsorge angeschlossen wird, sind die Risiken Tod und Invalidität entsprechend abzudecken
  • Beiträge an die Säule 3a
    Die Möglichkeiten der gebundenen Vorsorge prüfen und Steuersparpotenzial ausschöpfen.

Sach­versicherungen

  • Betriebs- und Produktehaftpflichtversicherung
    Risiken prüfen und entsprechend abdecken.
  • Geschäftsversicherung
    Risiken Feuer, Wasser, Diebstahl und Betriebsunterbruch prüfen und entsprechend den vorhandenen Risiken versichern.
Finanzen

Budget- und Finanzplanung

  • Budgetplanung für die ersten drei bis fünf Jahre erstellen
  • Investitionsbudget für die ersten drei bis fünf Jahre erstellen (anhand konkreter Offerten)
  • Vergleich der Planzahlen mit Erfahrungswerten der Branche
  • Erstellen des Finanzierungskonzeptes (Eigenkapital/Fremdkapital)
Finanzierung

Erstellen eines Businessplanes

  • Zusammenfassung
  • Persönliche Angaben/Rechtsform
  • Strategie und Zielsetzung
  • Markt- und Unternehmensanalyse
  • Unternehmens- und Marketingkonzept
  • Infrastrukturplanung
  • Kommentare zu den Planrechnungen der kommenden Jahre
  • Finanzierung
  • Schlussfolgerungen und Anträge

Kreditgesuch an 2–3 Banken

  • Finanzbedarf Investitionskredit, Betriebskredit
  • Businessplan mit Kreditgesuch einreichen
  • Sicherheiten bereitstellen
  • Persönliche Besprechung
  • Vergleich der Offerten
  • Unterzeichnung des Kreditvertrages

Hinweis: Bevor die Finanzierung nicht sichergestellt ist, keine Verträge abschliessen!

Steuern

Mehrwertsteuer

  • Mehrwertsteuerpflicht prüfen!
  • Abrechnungsmethode prüfen (effektive Abrechnung oder Saldosteuersatz)
  • Abrechnung nach vereinnahmtem oder vereinbartem Entgelt
  • Achtung: Bei der Übernahme von Liegenschaften MwSt.-Folgen prüfen!
  • Vorschriften bei der Rechnungsstellung beachten
  • Werden Dienstleistungen Ausland bezogen (Dienstleistungsbezug)
  • Werden nur Auslandumsätze erziehlt?

Direkte Steuern

  • Anmeldung beim Steueramt bei selbstständiger Erwerbstätigkeit
  • Evtl. Antrag zur Korrektur der provisorischen Steuerfaktoren
Geschäfts­führung

Kalkulation

  • Erarbeiten der Kalkulationsgrundlagen anhand des Budgets
  • Beschaffung der Verbandstarife
  • Erarbeitung einer Preisliste für Leistungen und Produkte
  • Erstellen von Vorkalkulationen
  • Konditionen für die Kunden (Rabatte, Skonti)

Materialbeschaffung

  • Erstellen einer Materialbedarfsliste
  • Kontaktaufnahme mit Lieferanten
  • Abklären von Konditionen (Rabatte, Skonti, Rückvergütungen)
  • Vereinbaren von Zahlungskonditionen

Auftragsabwicklung

  • Beschaffung einer Software für die Auftragsabwicklung
  • Ablauf der Aufträge organisieren (Offerte, Auftragsbestätigung, Rechnung etc.)

Büroorganisation

  • Beschaffung der Infrastruktur (Informatik, Büromöbel, Büromaterial)
  • Druck der Geschäftspapiere

Buchhaltung

  • Buchführung im Betrieb oder durch Treuhänder?
  • Beschaffung einer Software (Abstimmung mit dem Treuhänder)
  • Erstellen des Kontenplanes
  • Führen eines Kassabuches
  • Organisation der Belegablage
Vorsorge

Stellvertretung

  • Wer vertritt den Inhaber/Geschäftsführer bei Krankheit, Unfall, Todesfall?
  • Was passiert im Falle einer Invalidität?

Abschluss eines Ehe- und Erbvertrages prüfen

  • Sicherstellung der Fortführung der Unternehmung bei einem Todesfal
  • Betrieb eventuell zum Eigengut erklären
  • Errungenschaftszuweisung an überlebenden Ehegatten

Vorsorgeauftrag

  • Wurde ein Vorsorgeauftrag erstellt?

 

Benötigen Sie Unterstützung? Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch!

Profitieren Sie von unserem Knowhow: Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch und lassen Sie sich von einem unserer Gründungsexperten persönlich beraten.